Wichtige Information für Existenzgründer/Innen

Gründercoaching für Gründer aus der Arbeitslosigkeit

Existenzgründer aus dem Arbeitslosengeld I und aus dem Arbeitslosengeld II können sich in Ihrem Gründungsprozess von einem Coach begleiten lassen und so Unterstützung bei der erfolgreichen Umsetzung Ihres Gründungsvorhabens erhalten und Gründungsfehler vermeiden.

Das sogenannte "Gründercoaching Deutschland" wird von der Kreditanstalt für Wiederaufbau bis zu maximal 4.000 Euro für einen Coachingzeitraum von einem Jahr gefördert. Es ist lediglich ein Eigenanteil von 10 Prozent des Gesamthonorars vom Gecoachten selbst zu zahlen. Der Antrag für die Förderung des Gründercoaching muss bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau
im ersten Gründungsjahr gestellt werden. Gründer aus dem Arbeitslosengeld I müssen hierfür eine Bewilligung der Agentur für Arbeit für den Gründungszuschuss vorweisen ...

Kontakt

ver.di Kampagnen