Aktuelles

Berliner Schriftsteller/innen für bezahlbaren Wohnraum

Berliner Schriftsteller/innen für bezahlbaren Wohnraum

18.06.2018 - Der Vorstand des Berliner VS solidarisiert sich mit den am Pfingstsonntag erfolgten Hausbesetzungen in Berlin und Potsdam als deutliches Zeichen gegen die in der Region andauernde Mietmisere. Auch Schriftstellerinnen und Schriftsteller sind von ihr betroffen. Wir betrachten es als unerfreulich, dass die verantwortlichen Stellen des Berliner Senats ohne Verhandlung eine sofortige Räumung veranlasst haben. Eine Nutzung der seit längerer Zeit leerstehenden Gebäude hätte die Situation vielleicht nicht wesentlich, aber immerhin verbessert. Wir fordern den Senat auf, gegen andauernde Wohnungsknappheit und gleichzeitigen Leerstand von nutzungsfähigem Wohnraum vorzugehen.

Verantwortlich: Michael Wildenhain, Vorsitzender des Landesverbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller Berlin