Aktuelles

Stage: Vierte Verhandlungsrunde beendet

Stage: Vierte Verhandlungsrunde beendet

Angebot zur Beschäftigungssicherung deutlich verbessert!
Entgeltangebot noch völlig unzureichend!


Am 5. und 6. Juni 2018 fand im Theater Neue Flora die dritte Runde der Tarifverhandlungen zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und Stage Entertainment statt.

Zentrales Thema dieser Verhandlungsrunde waren erneut die Regelungen zur Beschäftigungssicherung. Das noch sehr unkonkrete Angebot aus der letzten Verhandlungsrunde muss dringend verbessert werden. Darüber hinaus hatte die Arbeitgeberseite bis dato auch noch keine Aussage zu möglichen Entgeltsteigerungen getroffen. Lediglich eine Aussage, dass neben Regelungen zur Beschäftigungssicherung nur noch sehr geringe Entgeltsteigerungen möglich wären, wurde getroffen.

Es gab also für diese Verhandlungsrunde genügend zu tun. Unterstützt wurde die ver.di-Konzerntarifkommission zu Beginn der Verhandlungen durch eine große Abordnung Hamburger Stage-Kollegeninnen/-kollegen, die mit Band und Gesang ihren Forderungen Nachdruck verliehen. Gleichzeitig gab es auch im Apollo und im Metronom Theater Tarifaktionen zur Unterstützung der Verhandelnden. Diese und die Aktionen der vergangenen Verhandlungsrunden haben bei der Arbeitgeberseite deutlichen Eindruck gemacht.

Auf dieser Grundlage wurde uns durch die Arbeitgeberseite weitestgehende Beschäftigungssicherung zugesagt. Somit kann es wieder einen Ausschluss von betriebsbedingten Kündigungen außerhalb eines Produktionswechsels für die Laufzeit des Tarifvertrages geben.

Auch die geplanten Ausgliederungen sind somit komplett für die Laufzeit des Tarifvertrages vom Tisch. Lediglich die Übertragung von einzelnen Aufgaben (nicht Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern) in fest definierten Bereichen soll innerhalb der Stage möglich sein.

Bei einem möglichen Tarifabschluss handele es sich aber um ein Gesamtpaket, so die Arbeitgeberseite. Die Regelungen zur Beschäftigungssicherung seien nur möglich, wenn die Entgeltsteigerungen sehr gering ausfallen würden. Die Vorstellungen, die die Arbeitgeberseite dann zu den Entgeltsteigerungen äußerte, waren völlig unzureichend und nicht akzeptabel.

Die ver.di-Tarifkommission fordert ein akzeptables Angebot für die nächste Verhandlungsrunde am 14. Juni 2018 in Berlin.

Klar ist:
Wir stehen weiterhin zu unseren Forderungen! Wir wollen in dieser Tarifrunde Arbeitsplatzsicherheit und ordentliche Entgelt-steigerungen vereinbaren.

Gute Shows, sichere Jobs und faire Tarife! Jetzt am Ball und aktiv bleiben für gute Tarifverträge bei Stage Entertainment!

Starke Gewerkschaft – starke Tarifverträge!
Mitmachen – Mitglied werden!

http://mitgliedwerden.verdi.de