FG Darstellende Kunst

Kein Theater ohne verdi

Kein Theater ohne verdi

Ob Musical, Varieté, Zirkus, Theater und Unterhaltung, private Museen und Kunsthochschulen oder Einrichtungen des Veranstaltungswesens: alle angestellten Künstlerinnen, Künstler und technischen Theaterberufe, aber auch die Auszubildenden in diesen Berufen ebenso "Freie" und Selbständige.

Hier finden sich all jene Menschen zusammen, deren Berufe direkt oder indirekt mit Theater zu tun haben.

 

Herzlich willkommen in der Fachgruppe

Theater und Bühnen | Darstellende Kunst und Kulturelle Einrichtungen

BERLIN | BRANDENBURG.

Köpenicker Straße 30 / 10179 Berlin

 

Wenn Sie noch nicht dabei sind in unserer lebendigen Welt, bringen Sie ja vielleicht eine neue Farbe mit!

Für Sie als Mitglied tun wir, was wir können.

Nutzen Sie unsere Kompetenz und unser detailliertes Fachwissen.

Wir wollen die Arbeits- und Lebenssituation aller Beschäftigten an Theatern und Bühnen verbessern und auf eine solide Basis stellen.

Der Fachgruppenvorstand wurde im Mai 2014 für vier Jahre aus der Mitgliederversammlung heraus gewählt. Die Mitstreiter kommen u. a. aus den Bereichen Sprechtheater, Stiftung Oper Berlin, Stage Entertainment und Freie.

Durch regelmäßige Sitzungstätigkeit und eine vielfältige themenbezogene Arbeitsteilung wollen wir konkrete gewerkschaftliche Kulturarbeit für Berlin und Brandenburg vorantreiben.

An den Sitzungen können ver.di Mitglieder der Fachgruppe jederzeit teilnehmen. Die Termine sind zu erfragen.

Wir freuen uns über Aktivitäten unserer Mitglieder.

 

Kontakt:

Telefon: 030 8866-5413/-5412

Fax:      030 8866-5934

E-Mail:  sabine.schoeneburg@verdi.de

 

INTERESSENVERTRETUNG

Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen aller Beschäftigten im Bereich Theater und Bühnen | Darstellende Kunst und Kulturelle Einrichtungen

  • Sicherung und Verbesserung von Arbeitsbedingungen durch Bundes-, Konzern- und Haustarifverträge für künstlerisches und nichtkünstlerisches Personal
  • Vertretung für Künstlerinnen und Künstler
  • Muster- und Normverträge für Freie und Selbständige
  • Internationale Vernetzung mit FIA (The International Federation of Actors), UNI MEI (Sektor von Union Network International für Medien, Unterhaltung und Kunst) und deutschsprachiger Bühnen


KOMPETENZ

Wir vertreten die Interessen der Mitglieder gegenüber der Politik und fordern:

  • Einflussnahme auf die Gesetzgebung und aktive Lobbyarbeit 
  • Erhalt der Theater in öffentlicher Trägerschaft
  • Zielgerichtete Förderung von Kinder- und Jugendtheatern
  • Förderung für in Not geratene Künstlerinnen und Künstler
  • Verbesserung der Urheber- und Leistungsschutzrechte


MITENTSCHEIDEN

Gemeinsam mit Personal- und Betriebsräten Vertretung Ihrer Interessen gegenüber den Arbeitgebern:

  • Sicherung und Ausbau zukunftsfähiger Arbeitsplätze für künstlerisches und nichtkünstlerisches Personal an Theatern und Bühnen
  • Beschäftigte für neue und höhere Anforderungen zu qualifizieren
  • Betriebliche Mitbestimmung stärken
  • Soziale Absicherung Freier und Selbständiger
  • Künstlersozialversicherung ausbauen
  • Altersversorgung verbessern
  • Schutz vor Diskriminierung

Freie und Selbständige

Der Wildwuchs an Vertragsformen ist in keinem anderen Bereich annähernd so groß, wie im Bereich der Darstellenden Kunst. Daher hat es sich die Fachgruppe Theater und Bühnen | Darstellende Kunst und Kulturelle Einrichtungen zum Ziel gesetzt, die Arbeits- und Lebensbedingungen aller Beschäftigten, im besonderen für Freie und Selbständige zu verbessern und auf eine solide Basis zu stellen.

Ob dies durch Norm- und Musterverträge für Freie und Selbständige, Tarifverträge für arbeitnehmerähnliche Freie, den Tänzerpass für europaweite gewerkschaftliche Absicherung und Betreuung bei grenzüberschreitender Tätigkeit, Kooperation mit internationalen Verbänden und Organisationen, Rechtsberatung bei der Vertragsgestaltung oder politische und gesetzliche Initiativen zur Sicherung und Verbesserung der sozialen und steuerrechtlichen Situation der Freien geschieht.

 

SERVICE

  • Individuelle Rechtsberatung, Rechtsschutz, Streikunterstützung
  • Vielfältiges und interessantes Seminarangebot
  • Fachliteratur, z.B. "Bühnenarbeitsrecht", Ratgeber "Freie"
  • Die kulturpolitische Zeitschrift "kunst & kultur" und "Sprachrohr", damit Sie immer auf dem Laufenden sind.
  • Freizeitunfallversicherung
  • Mietrechtsberatung
  • Rentenrechtsberatung
  • Hilfe bei der Steuererklärung

 

RECHTSSCHUTZ

Rechtsberatung und Rechtsschutz in Arbeits- und Sozialgerichtsverfahren und in berufsbezogenem Vertrags- und Urheberrecht